HW News 2015/16

tampen

Noch sehe ich keine aufregenden Neuheiten, außer Tablets.

Die Hardware für die elektronische Navigation ist vielfältig, vom Smartphone bis zum Chartplotter, jeder findet etwas für seinen Geldbeutel.

tampen

In den letzten Oktobertagen des Jahres 2015 überrascht Samsung mit einem gigantischen 18.5″ Tablet:

2015-10-29_192121

2015-10-30_055801

http://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Tablets-Galaxy-View-Samsung-bringt-das-Monster-Tablet-13616035.html

Preis ca. 650 €

Auf ein 17 bis 19 Zoll Tablet (Android) habe ich schon lange gewartet, denn die Größe ist ideal für die Visual Navigation zur See. Für Binnen reicht auch jedes Smartphone bzw. Phablet (Kunstwort aus Phone & Tablet).

Leider kommt dieses Monster-Tablet für mich viel zu spät, denn ich habe 2010 die Seesegelei aufgegeben, und mein derzeitiges, vielfältiges Equipment erfüllt noch alle meine Ansprüche. Aber ich würde dieses gigantische Tablet liebend gern einmal, zu Testzwecken, in die Finger bekommen.

Auch als DVB-T TV-Gerät, nicht nur für unterwegs, ist es sicherlich gut geeignet.

tampen

Und Apple legt nach und erfreut seit dem 13. November die Fangemeinde mit dem 12,9″ iPad Pro (ab ~900 €).   

7.9″ iPad Mini  / 9.7″ iPad  /  12.9″ iPad Pro

2015-11-18_124940

http://www.apple.com/de/ipad-pro/

Ich schwärme für große Tablets, doch für die eNav ist man auch mit kleineren Bildschirmen bestens gerüstet, selbst in der sog. Aldi- bzw. China- Qualitätsklasse (gut, preiswert, aber nicht High-End) – für alle, die kein Statussymbol brauchen. Ähnlich wie bei den Autos zwischen Dacia und dem Rest der Autowelt.

tampen

Das nachfolgende 5.7″ Samsung Galaxy Note 4 habe ich am 31. Oktober 2015, im Rahmen meiner T-Mobile Vertragsverlängerung erworben, und es wird wohl mein Standard Navigationsgerät auf dem Bodensee werden, denn ich brauche immer ein maritimes “Spielzeug”.

A1EAm8jSgRL__SL1500_

Samsung Galaxy Note 4  (Phablet)

http://www.chip.de/artikel/Samsung-Galaxy_Note_4-Handy-Test_73324365.html 

Nach einigen Tagen der Eingewöhnung, bin ich hellauf von der Bildschirmauflösung von 2560 x 1440 Pixeln, der 5,7″ (14,5 cm) Bildschirmdiagonalen und der Kamera mit 16 Megapixeln  begeistert, sowie der Möglichkeit der Stiftbenutzung. 

2015_11_02_12.40.52

….. vom Übersegler bis zum Hafenplan

2015_11_02_14.07.26

….. dargestellt mit Navionics Boating Europe

Ja, das Gerät ist ab sofort mein Allround Navigationsgerät.

tampen

 So sieht bei mir die ‘duale’ Navigation aus: Papier & digital

cartes_carto

Manche Naviecke verkommt heutzutage zur Aufladestation für mobile Geräte:

recharge

tampen