eNav – Electronic Navigation (SW)

tampen

Auf windowsbasierte Software für Net-, Notebooks und PCs gehe ich hier nicht mehr oder nur noch sehr selten ein, denn APP heißt das Zauberwort der ultramobilen Navigation.

unnamed_a


Ich mag das Bild – Find your path with APPs – I like the image
der LINK hierzu befindet sich ganz unten auf dieser Seite

tampen

APPs   APPs   APPs

smartphone-apps

Es gibt in 2011 über 500.000 APPs, jeweils bei Apple (iOS) und Google (Android)

2015-01-09_124222

APPs, Smartphones und Tablets haben ein neues Zeitalter der elektronischen Navigation eingeleitet, sündhaft preiswert, kein Vergleich mit den Kosten für die Fütterung eines PCs oder gar eines Plotters.

APPs sind die Anwenderprogramme, die man auf Smartphones und Tablets installiert, nicht zu verwechseln mit der Betriebssoftware der smarten Geräte.

APPs werden online in den jeweiligen APP-Stores gekauft:

2015-01-09_123112

apps-on-iphoneIOS / Apple – App Store

ANDROID / Google – Google Play

WINDOWS / Microsoft – Windows Store

Achtung: Die APPs sind nicht kompatibel zu den unterschiedlichen Betriebssystemen. Aber seit 2012 wird der Apple- und Androidmarkt gleich gut mit APPs versorgt. Windows hat den Anschluss m.E. für die eNav noch nicht geschafft, holt aber langsam auf.tampen

Am Beispiel der Navionics APPs will ich einmal zeigen, welche weltweiten Reviere man für günstiges Geld in Vektorqualität bekommt (auf Basis der Navionics Gold Charts):

2013-12-08_171710

Im Europa Modul fehlen Dänemark und England, das sind eigenständige Module.

2013-12-11_114448
Die HD-Module (High Definistion) sind für Tablets optimiert, für Smartphones sind die normalen APPs ausreichend. Preise sind von 2013.

Die Navionics APPs beinhalten nicht nur die jeweiligen Vector Charts, sondern auch gleich ein brauchbares Navigationsprogramm, das dem normalen Sportbootfahrer ausreichen wird. Ich bin damit durchaus zufrieden.

Anmerkung: Lasst euch bitte nicht kirre machen vom Kampf der Giganten (ab 2013 Apple u. Samsung). Deren Devise heißt “höher, schneller, weiter” oder im Terminus der Elektronikindustrie “Speed, Resolution & Formfactor”. Die eNAV braucht weder High End CPUs, noch das allerneueste Betriebssystem. Ich empfehle gerne, sich ein smartes Gerät, aus den vergangenen 2 Jahren, gebraucht zuzulegen, dann ist man für die eNAV gut gerüstet. Wichtig ist die richtige Entscheidung für das Betriebssystem (z.B. iOS von Apple, Android von Google oder Windows Phone von Microsoft) und die Bildschirmgröße: z.B.  >=10 “  /  ~7″  / ~ 5″.

ou0rv7aq

Meine eigene Klassifikation lautet:
10″ Tablets für die (küstennahe) Seefahrt
7″ für Binnengewässer
~5″ Smartphones für den Chartertörn

Mein Rat lautet: Wer finanziell kann, sollte sich ein Gerät nur für die Visual Navigation zulegen und für nichts anderes sonst benutzen. Das sichert die Einsatzbereitschaft.

Die Software-Anbieter von APPs bedienten vorrangig zuerst das Apple iPad & iPhone, bevor sie dann den Android Markt bedienten. Das liegt an der starken Marktdurchdringung der Apple-Produkte in den USA.

In Europa sehe ich die Situation etwa 50:50, mit wachsenden Marktanteilen für Android:
2013-12-17_094703
Für die maritime eNAV ist es seit 2012/13 eigentlich egal, für welches der beiden Betriebssystem man sich entscheidet.

Die Vielfalt bei den Android-Geräten eröffnet mehr Möglichkeiten, besonders hinsichtlich des Preisgefüges. Aus diesem Grund habe ich mich im Dez. 2010, meinem Einstieg in die Smartphone & Tablet Ära, für die Android-Welt entschieden. Nur bei den Android-Geräten findet man auch preiswertere Geräte, die dann natürlich keinen High End Standard repräsentieren, der ja auch nicht notwendig ist.

tampen

Ich kenne inzwischen eine Vielzahl an Navigations-APPs, die ich hier beispielhaft kurz vorstellen werde. Viele gibt es sogar zum Nulltarif.

Hier die aktuellste (2013) APP (vorerst nur fürs iPad) auf höchstem Niveau in Time Zero Technik von MaxSea International, angewandt bei MaxSea selbst, Nobeltec und Furuno:2013-12-14_212610

MaxSea_chronology201985-2013
2009 hat MaxSea International die US-Amerikanische Firma Nobeltec aufgekauft, nachdem sie kurzzeitig zu Jeppesen gehörte.

2013-12-14_160820

zVbbJ
MaxSea benutzt auch sehr schöne Rasterkartensätze der Firma MapMedia plus Photo Satellite Charts.

2013-12-09_221005
2013-12-09_220829
Die C-Map Vector Charts kosten hier bei uns in der APP-Version 50 € pro Region; in den USA nur 50 US$.

Die Raster-Charts der US-Amerikanischen Gewässer gibt es ja bekanntermaßen umsonst im Internet.

tampen

Nachstehend einige APPs, die ich alle schon ausprobiert (sofern es eine Android-Version gibt) und für tauglich befunden habe:

2013-12-10_122243

http://www.navionics.com/de/mobile-pc-app

Landscape

Am Bodensee (im obigen Modul enthalten) nutze ich fast ausschließlich Navionics, wenn überhaupt.


tampen

2013-12-16_181727

2013-12-16_165928 2013-12-16_182119 2013-12-16_165928

….. die C-Map Vector Charts müssen hinzugekauft werden.

2013-12-16_170022
6_edec08b8fd
….. unbedingt das Video anschauen:

2013-12-16_170829https://play.google.com/store/apps/details?id=com.jeppesen.plan2nav

 oder auf YouTube in einzelnen Tutorials:

http://www.bing.com/videos/search?q=plan2nav+tutorial&qpvt=plan2nav+tutorial&FORM=VDRE#view=detail&mid=C24F15F533D08FAB8E3DC24F15F533D08FAB8E3D

PLAN2NAV
tampen
iNavX war das erste (2011) vollwertige Navigationsprogramm für Apple APPs und gehört 2014 schon zu den Urgesteinen der mobilen APP-Navigation. Gibt es leider nicht für Android.

Und hier findet man die Tutorials: http://i-marineapps.blogspot.de/p/inavx-tutorial.html
2014-02-06_183814

http://www.inavx.com/

screenchartgrib
GRIB und AIS selbstvertändlich, wenn man das nötige Zubehör besitzt.

iNavX_iPad_with_Digi-Connect_WI-SP

Ich habe schon mehrfach mit dem Entwickler per eMail korrespondiert und förmlich gebettelt, dass er auch eine Android-Version auflegt. Doch er habe dafür keine Zeit, meint er beharrlich. Der Mitbewerbermarkt bei den Apple APPs wird ihn seine Meinung bestimmt noch ändern lassen.

tampen

Bei vielen APPs kann man auch seinen Raster Chart Bestand benutzen, teils direkt, teils nach kurzer Umwandlung in das jeweilig Format der APP.

Todos-Ozi
2013-12-10_121939

http://www.oziexplorer3.com/android/oziexplorer_android.html

P1000744a

Hier muss man seine Rasterkartendateien (*.kap) erst alle ins Oziformat umwandeln (z.B. *.ozxf3). Wer den OziExplorer schon vom Laptop her kennt (seit ca. 1995), dem wird die APP auch wieder viel Spaß machen. Der Ozi Explorer des Australiers Des Newman ist ein Urgestein unter den Navigationsprogrammen.

tampen

2013-12-10_121644
www.confitek.de

2013-12-12_141414

….. auf Smartphone & Tablet mit Splitscreen

Split2
tampen

2013-12-10_121558

http://mxmariner.com/about.html

2013-12-12_140618

tampen

2013-12-12_175448

….. sehr ähnlich zum MX Mariner (gefällt mir persönlich noch ein wenig besser)

2013-12-12_173313

Marine Navigator im Google Playstore

2013-12-12_173253
tampen

2013-12-10_121235

http://www.memory-map.co.uk/

www.youtube.com/watch?v=DFzqPZkl7EM

Man kann seine vorhandenen Rasterkarten mit der Endung “.kap“ alle benutzen, ansonsten zukaufen.

Argonaut_A615_Android_15-inch_marine_display_

….. Memory-Map auf einem 15“ Tablet von ARGONAUT (2.899 US$),
die waren schon immer sündhaft teuer.

Dafür bekommt man 10 Mittelklasse-Tablets in der 10“-Klasse.

2013-12-09_215917

Ich kenne keine APP, die so eine Vielfalt an Info-Windows anbietet, wie Memory-Map. Alles was die GPS-Daten und die selbst eingegebenen Daten hergeben, kann angezeigt werden. Kenne (noch) niemanden, der mehr bietet.

P1010490a

Auch ich spiele damit gerne auf meimem Tablet herum.

tampen

2013-12-10_181626
http://earthnc.com/

tampen

2013-12-10_120847
Die Kartensätze müssen zugekauft werden.

….. habe ich noch nicht ausprobiert.

Hasko Scheidt, der Firmeninhaber des NV-Verlags:

nv-chart app

iPhone

  nv-charts  ( gibt es natürlich auch für Androidgeräte)

NvChartsApp-16175

iPad

tampen

GARMIN  nenne ich The Mother Of All Leisure GPS Activities.

2013-12-17_1905442013-12-17_190451

Mit Garnim BlueCharts habe ich keinerlei Erfahrungen.

tampen

2014-02-05_065205

2014-02-05_064340

2014-02-05_064715

tampen


benutze ich für meine spezielle Vector Bodenseekarte

http://bodensee-navigationskarte.scbh.at/

Darstellung am PC mit Garmin MapSource Viewer

….. und auf smarten Geräten:

( 4.8″    5.7″    7″    10″ )

Einige Tutorials zu OruxMaps sind sicherlich hilfreich:

https://www.youtube.com/watch?v=TQZnBWRjdcc&list=PLr1XYSCy33t1UAaIOwtB708Rqyb8VKj-U

Ich erschließe mir eine SW bzw. APP lieber nach dem Prinzip ‘Versuch & Irrtum’, also herumprobieren und schauen, ob die Menüs halbwegs mit dem gesunden Menschenverstand zu ergründen sind.

tampen


benutze ich für die offiziellen, kostenlosen Binnenwasserstraßen
(grün umrandet)


und auch für meine weltweiten BSB Raster Charts,
z.B. der Ostsee u. des Bodensees
(rot umrandet)

OpenCPN war schon als Windows PC-Version der Hit, da kostenlos. Nun auch als sehr preiswerte Android-Version für die ultramobilen Freizeitaktivitäten (10,44 € in 2016).

tampen

unnamed


Ich mag das Bild – Find your path with APPs – I like the image
http://www.fishpoints.net/

tampen