DIY V- or rather A -Tail Quadcopter

tampen

1470390_1491485481075969_1114505052_n

Der Eigner dieses Bildes hat mich nett gebeten, eine Quellenangabe anzubringen, das tue ich gerne:

2015-03-06_234957

Am 06.03.2015 um 23:11 schrieb J.J.P.:
Moin Big Max,
schön, dass Sie mein Bild eines V-Tail Quad auf Ihrer Seite verwenden. Inzwischen fliegt mein V-Tail mit einem anderen Rahmen sehr gut. Streng genommen ist es ja ein A-Tail, denn der Name kommt von der Ausrichtung der Propeller. Bei einem V-Tail sind die Aussenkanten höher als die Innenseiten. (Auch David Windestal macht das im zitierten Video falsch.)
 .
Noch mehr würde ich mich über eine Quellenangabe oder einen Link auf meine Google+ Seite:
 .
 .
oder Facebook-Seite:
 .
 .
freuen.
Viele Grüße
Juliett Papa

….. da werde ich gelegentlich wieder vorbeischauen und danke für die Aufklärung des Unterschiedes zwischen A & V – Tail. Das benutzt wohl die gesamte Community falsch, aber man darf ja ruhig dazulernen.

Die A-Tail-Motoren sind um 40° nach außen geneigt.

Auf nachstehendem Photo, gut an den rotierenden grünen Props zu erkennen.

http://flitetest.com/articles/v-tail-quad-build

tampen

large

Tri- oder ‘V-Tail’-Quad-Copter-PLan

Was habe ich von Juliett Papa (int. Buchstabieralphabet für seine Initialen J P) gelernt? Die meisten V-Tailer sind eigentlich A-Tailer. Ich habe dann jedoch noch nie einen echten V-Tailer gesehen. Scheint mir aerodynamisch bei einem Quad(ro)copter auch nicht viel Sinn zu machen, oder?

Wahrscheinlich spricht man leichtfertig über V-Tail, wenn man nur die Holme der Motoren betrachtet.

tampen