BROADCASTING (WebRadio & Streams)

tampen

Das alte Dampfradio hat ausgedient, jedenfalls was die offiziellen Sendeanstalten angeht und hat nur noch lokale Bedeutung im häuslichen Bereich. Von der Kurz- und Mittelwelle haben sich die Sendeanstalten fast ganz zurückgezogen.

s-l1000
Detektorempfänger vs. Weltempfänger

P1170238

Heute nutzt man das Internet zum mobilen weltweiten Radiohören. Man geht auf die Website der jeweiligen Sendeanstalten und schaltet den Livestream ein.

Man kann natürlich auch ein WebRadio nehmen:

Olympia Web_Radio 200

….. oder einfach seinen PC, sein Smartphone oder Tablet

Im Internet findet man unzählige APPs zum Thema, in denen man sich seine Sender zusammenstellen kann. Vorteil: Man bekommt an jedem Ort der Erde, der über eine Mobilfunk- oder WLAN-Abdeckung verfügt jeden Sender, den man sich wünscht, in bestechender Qualität auf sein Notebook, Smartphone oder Tablet. Nachteil: wo keine Netzabdeckung ist, da muss man noch auf das bewährte Dampfradio (Transistorradio) zurückgreifen und ist nun auf die entfernungsmäßig  beschränkten Reichweiten der örtlichen FM (UKW)-Stationen angewiesen. Mittel- und Kurzwelle sind heute, in Europa, für den Musikgenuss total out.

Ich benutze auf meinem Notebook, Smartphone und Tablet die APP radio.de, die alle meine Anforderungen erfüllt und ist obendrein leicht zu bedienen.  

2015-03-28_100427

Nachstehend führe ich die Links der wesentlichen Deutschen Sendeanstalten auf:

http://web.ard.de/radio/radionet/
http://www.ndr.de/radio/index.html
http://www.radiobremen.de/
http://www1.wdr.de/radio/webradio/index.html
http://www.mdr.de/mediathek/livestreams/radio/verteilseite1730.html
http://www.rbb-online.de/radio/index.html
http://www.hr-online.de/website/radio/home/index.jsp
http://www.sr-online.de/sronline/index.html
http://www.swr.de/empfang/webradio-hoeren-alle-streams/-/id=3786/did=13840718/nid=3786/1pclwly/index.html
http://www.br.de/radio/index.html
http://www.bellnet.de/suchen/medien/radio/privat_radio_de.html

Darüber hinaus hat mich André, ein Kamerad aus der DP07-Runde, auf eine Windows-Sidebar-Anwendung aufmerksam gemacht, in der man die Senderliste mit den Streamadressen der Sender ‘füttern’ muss und damit auch immer, am PC, schnell an seine weltweiten Lieblingssender gelangt.

Die Installationsdatei für die Sidebar (Windows7) findet man in diesem Link: internetradio-de

2015-03-26_104406

Die Senderliste findet man nach der Installation in diesem Pfad:

2015-03-29_134648

Der Inhalt meiner Senderliste sieht so aus:  SENDERLISTE

Die Bezeichnung der Senderanstalt ist frei wählbar. Dann kommt zwingend ein Semikolon (;) und danach peinlichst genau die Internetadresse des Streams.

Ihr könnt die ganze oder Auszüge von meiner Senderliste einfach kopieren und sortieren, so wie Ihr es wollt.

Es ist eine reine Fleißarbeit, diese Liste, nach dem eigenen Geschmack, zu erweitern.

tampen